Working Equitation - eine Arbeitsreitweise

Working Equitation bei der Equitana

Working Equitation ist eine unserer interessantesten Entdeckungen der EQUITANA 2013 - geschickt agierende Pferde und Reiter in äusserst stilvoller Kleidung. Doch was ist Working Equitation und wo hat es seinen Ursprung? Es sind viele Ursprungsländer... Portugal, Spanien, Südfrankreich, sogar aus Australien wurden Arbeitsreitweisen, zumeist von Viehhirten, adaptiert und werden heute in ihrer Essenz als Sport ausgeübt, wobei Geschicklichkeit, Konzentration und auch Mut eine Rolle spielen. Gut gerittene Pferde sind gefragt für die Turnier-Aufgaben der Working Equitation, welche in die vier Bereiche Dressur, Stiltrail, Speedtrail und Rinderarbeit gegliedert sind.

Die Rinderarbeit ist beispielsweise an die Arbeit südeuropäischer Rinderhirten angelehnt - südfranzösische Gardiens, spanische Vaqueros - neben dem Treiben von Rindern, ist es auch notwendig, Tore vom Pferd aus zu öffnen und zu schließen, dabei darf kein Rind entwischen! Für solche Anforderungen ist es nötig, ein gut gerittenes, durchlässiges Pferd zu haben - also spielt auch die Dressurarbeit eine wichtige Rolle. Beim Stiltrail müssen etwa 10 - 15 Hindernisse verschiedener Art bewältigt werden. Hierbei kann es sich um ein zu betätigendes Gatter, einen kleinen Sprung, das Seitwärtsschreiten über eine am Boden liegende Stange, Rückwärtsrichten oder um das Überqueren einer Brücke handeln. Alles sehr praxisbezogen - und beim Speedtrail: all das, aber auf Zeit, bei möglichst null Fehlern.

working equitation team @ equitana

Working Equitation kann mit jedem Pferd ausgeübt werden, es eignen sich nicht nur iberische Rassen - auch mit deutschen Warmblutpferden kann man diese Reitweise praktizieren. Reiter und Reiterinnen aus allen Disziplinen sind willkommen. Es finden sich solche aus unterschiedlichen Reitweisen ein - von Westernreiten über Spanisch Klassisch bis zu Reitern aus der klassischen Reitweise mit Springen und Dressur. Scheinbar wirkt Working Equitation auch sehr anziehend auf Männer - der männliche Anteil im Vergleich zum Breitensport der hiesigen klassischen Reitweise scheint deutlich höher. Stil, Geschick, gut gearbeitete Pferde - Working Equitation werden wir weiter verfolgen!

Working Equitation Aufgabe

Interesse geweckt?! Infos und Details zu Working Equitation:

Working Equitation Deutschland:
www.w-e-dt.de

Fotos: (c) PferdKultur

up
570 Schleifen
Gefällt mir!
30. November 2013 - 22:00