Natur

Rewilding Europe | Pferde im Donau-Delta

Rewilding Europe. Eine europäische Initiative setzt sich tatkräftig für die Renaturierung und biologische Vielfalt in gefährdeten Naturlandschaften Europas ein. Pferde spielen als equine Naturschützer eine signifikante Rolle in der Landschaftspflege – eignen sie sich doch mit ihrem Weideverhalten besonders gut dafür. Eine Zwanzigköpfige Konik-Herde wurde im Dezember 2020 auf einer Insel im ukrainischen Teil des Donaudeltas ausgewildert.

Surf Odyssey | Foto Bildband über die SurfKultur

Surf Odyssey: The Culture of Wave Riding. Abdriften ins rauschende Blau und in Eindrücke imposanter Landschaftsmotive. Wer das Buch mit den vielen schönen Bildern aus der Hand legt, möchte sofort los – Verreisen, Surfen, Nomadenleben. Der Bildband bietet einen Überblick des Wellenreitens in seiner ganzen Vielfalt: vom Adrenalinschub beim Big Wave Surfen und Cold Water Surfen in nordischen Gefilden, bis hin zum Genießen des kristallklaren Wassers von Bali.

Planet Erde II – Naturdoku in überraschenden Perspektiven

Planet Erde II – so spannend kann eine Naturdoku sein. Die BBC-Produktion lässt immer wieder den Atem der Zuschauer stocken. Es wird mit harten Bandagen gekämpft, wenn die Protagonisten einer Art ihre eigene Existenz und die ihres Nachwuchses sichern wollen. Szenen des alltäglichen Überlebenskampfes von Tieren in extremen Biosphären wechseln sich ab mit brillianten Aufnahmen, die Tiere und ihre Lebensräume in voller Schönheit offenbaren.

Konik – Pferde als Landschaftspfleger

Konik, polnisch Pferdchen, kleines Pferd. Die robuste Ponyrasse aus dem mittel- und osteuropäischen Raum stammend, wird neben Przewalski-Pferden, Wisenten und Rinderarten immer häufiger als Landschaftspfleger in deutschen und europäischen Naturschutzgebieten eingesetzt: in der Geltinger Birk an der Ostsee, im polnischen Białowieża-Nationalpark, Oostvaardersplassen in den Niederlanden und eben auch in Berlin-Brandenburg.