Kulturgeschichte

Die Mongolei, Wölfe und Pferde - Kinoepos DER LETZE WOLF

Die Mongolei, Wölfe und Pferde - Kinoepos DER LETZE WOLF

Im Kino: Mit nicht wenig Pathos, grandiosen Naturaufnahmen und aufwendigen Spezialeffekten ist Jean-Jaques Annaud's Kinoepos DER LETZTE WOLF in China realisiert worden. Pferde sind in dem in der Mongolei spielenden Film nur als Statisten zu sehen, doch beständig, in großer Zahl und in spektakulären Szenen. Der Regisseur von Am Anfang war das Feuer, Sieben Jahre in Tibet und Der Name der Rose hat nach dem Naturfilm Der Bär wieder einen Kinofilm gedreht in welchem Tiere die Hauptrolle innehaben. Es geht um Wölfe - bedrohlich und faszinierend.

8. November 2015 - 7:27
Apocalypse Now! Ausstellung zu Weltuntergangs-Szenarien vom Mittelalter bis heute.

Apokalyptische Reiter in Kaiserslautern

Die vier Apokalyptischen Reiter erscheinen in der Bibel als Boten der nahenden Apokalypse - im 6. Kapitel der Offenbarung des Johannes. Dieser Teil im letzten Buch des Neuen Testaments, welcher vom Ende der Welt kündet, regte von jeher Künstler zu ausdrucksstarken Werken an. Das Museum Pfalzgalerie in Kaiserslautern zeigt bis zum 15. Februar 2015 "Apocalypse Now! Ausstellung zu Weltuntergangs-Szenarien vom Mittelalter bis heute".

29. November 2014 - 10:10
Tieranatomisches Theater Berlin Foto: Public Domain

Tieranatomisches Theater Berlin

Tieranatomisches Theater Berlin - das ist das älteste erhaltene akademische Lehrgebäude der Stadt. Wo früher Tiere zu akademischen Zwecken seziert wurden ... und ganz sicher waren auch Pferde dabei, werden heute Ausstellungen gezeigt. Das 1789/1790 von Carl Gotthard Langhans im Auftrag von König Friedrich Wilhelm II. erbaute Gebäude diente fortan als Teil der damaligen Tierarzneischule.

6. Oktober 2014 - 20:34
Oktoberfest München Foto: Thorsten Naeser

Oktoberfest in München - Pferde, Dirndl, Gerstensaft

Die Wiesn ist los - das Oktoberfest in München zieht alljährlich unzählige Besucher aus der ganzen Welt an und es bietet den Münchnern und Menschen aus dem weiteren Umland gute zwei Wochen ausgelassenen Feierns ihrer Traditionen. In Trachten, Dirndl und Lederhose, mit kulinarischen Schmankerln wie Brezen und Obazda, Steckerlfisch und natürlich - Produkte heimischer Braukunst geht es urbayrisch zu auf der Theresienwiese. Und wer bringt das Bier - zumindest noch symbolisch - auf die Wiesn? Das Pferd.

21. September 2014 - 17:14
Equitations - Caen 2014

Caen - Kunst, Pferde und Geschichte

Caen - zwei Mal Kunst & Pferd - modern und historisch: ArAnimA 2014 ist die Ausstellung betitelt, welche ein breites Spektrum zeitgenössischen Kunstschaffens um das Thema Pferd zeigt. Der Titel leitet sich ab vom Namen der Organisation, der die ausstellenden Künstler angehören. Eine weitere, noch über die Weltreiterspiele hinausreichende Ausstellung ist Équitations im Musée de Normandie auf dem Terrain des alten Chateaus - einer  Burganlage aus dem 11. Jahrundert.

28. August 2014 - 0:46
Zugpferdemuseum auf dem Annenhof in Lütau

Zugpferdemuseum Lütau

Das Zugpferdemuseum auf dem Annenhof in Lütau ist eine wahre Schatzkammer - voll mit Exponaten zur Geschichte des Einsatzes von Zugpferden. So ziemlich jeder Aspekt des arbeitenden Pferdes mit Gespann ist hier lebhaft dokumentiert ...

5. Juli 2014 - 10:20
Lipizzaner - Könige und Krieger (c) ScienceVision Filmproduktion

Kulturgeschichte: Dokumentarfilm Lipizzaner - Könige und Krieger

Der Dokumentarfilm Lipizzaner - Könige und Krieger erzählt in atemberaubenden Bildern die packende Geschiche der Entwicklung einer der ältesten Kulturpferderassen der Welt - von ihren archaischen Ursprüngen in Nordafrika zum Lipizzaner als Repräsentationspferd des europäischen Hochadels. Der Film führt uns zu den Stationen der Entwicklungsgeschichte dieser Pferderasse nach Marokko, Andalusien, Slowenien, ins Steirische Piber, auf den Heldenberg in Niederösterreich und in die Spanische Hofreitschule Wien.

29. Juni 2014 - 13:57
Kulturgeschichte abonnieren