Konikpferd

Rewilding Europe | Pferde im Donau-Delta

Rewilding Europe. Eine europäische Initiative setzt sich tatkräftig für die Renaturierung und biologische Vielfalt in gefährdeten Naturlandschaften Europas ein. Pferde spielen als equine Naturschützer eine signifikante Rolle in der Landschaftspflege – eignen sie sich doch mit ihrem Weideverhalten besonders gut dafür. Eine Zwanzigköpfige Konik-Herde wurde im Dezember 2020 auf einer Insel im ukrainischen Teil des Donaudeltas ausgewildert.

Die neue Wildnis – Konikpferde im Film

Die neue Wildnis – der erfolgreichste niederländische Film des vergangenen Jahres kam im Frühjahr 2015 in unsere Kinos. Eine Tierdokumentation mit atemberaubenden Bildern und einer bewegenden Dramaturgie der Lebensprozesse individueller Lebensformen nebeneinander, miteinander und voneinander in Oostvaardersplassen, einem Naturschutzgebiet in den Niederlanden. Tragend im Film ist die Rolle der größten Konik-Pferdeherde Europas. Fast zwei Jahre hat ein Filmteam die Herde und ihre zahlreichen Mitbewohner im Wandel der Jahreszeiten beobachtet.

Konik – Pferde als Landschaftspfleger

Konik, polnisch Pferdchen, kleines Pferd. Die robuste Ponyrasse aus dem mittel- und osteuropäischen Raum stammend, wird neben Przewalski-Pferden, Wisenten und Rinderarten immer häufiger als Landschaftspfleger in deutschen und europäischen Naturschutzgebieten eingesetzt: in der Geltinger Birk an der Ostsee, im polnischen Białowieża-Nationalpark, Oostvaardersplassen in den Niederlanden und eben auch in Berlin-Brandenburg.