DVD

Another Day of Life – Doku und Animationsfilm

Gezeichnet im Stil einer Graphic Novel: Another Day of Life ist ein dokumentarischer Film über den weltbekannten Journalisten Ryszard Kapuściński und seine Zeit in Angola. In dem afrikanischen Land erlebt der Reporter aus Polen, Mitte der 70er Jahre, die brutale Realität des Krieges hautnah. Angola wird ihn für immer verändern.

Island Kino: Gegen den Strom – Woman at War

Gegen den Strom. Nach dem Episodenfilm Von Menschen und Pferden, bringt der isländische Filmemacher Benedikt Erlingsson einen humorvollen Umweltthriller mit artemidenhafter Umweltkriegerin als Titelheldin in die Kinos. In Gegen den Strom erklärt Halla der Aluminiumindustrie den Krieg. Sie ist bereit, alles zu riskieren, um das ursprüngliche isländische Hochland, das sie so sehr liebt, zu schützen.

Planet Erde II – Naturdoku in überraschenden Perspektiven

Planet Erde II – so spannend kann eine Naturdoku sein. Die BBC-Produktion lässt immer wieder den Atem der Zuschauer stocken. Es wird mit harten Bandagen gekämpft, wenn die Protagonisten einer Art ihre eigene Existenz und die ihres Nachwuchses sichern wollen. Szenen des alltäglichen Überlebenskampfes von Tieren in extremen Biosphären wechseln sich ab mit brillianten Aufnahmen, die Tiere und ihre Lebensräume in voller Schönheit offenbaren.

Die neue Wildnis – Konikpferde im Film

Die neue Wildnis – der erfolgreichste niederländische Film des vergangenen Jahres kam im Frühjahr 2015 in unsere Kinos. Eine Tierdokumentation mit atemberaubenden Bildern und einer bewegenden Dramaturgie der Lebensprozesse individueller Lebensformen nebeneinander, miteinander und voneinander in Oostvaardersplassen, einem Naturschutzgebiet in den Niederlanden. Tragend im Film ist die Rolle der größten Konik-Pferdeherde Europas. Fast zwei Jahre hat ein Filmteam die Herde und ihre zahlreichen Mitbewohner im Wandel der Jahreszeiten beobachtet.

Kinofilm aus Island: Von Menschen und Pferden

Von Menschen und Pferden ist der Titel des in einer isländischen Bucht spielenden schön skurrilen Episodenfilms, in dem neben eigenwilligen Menschen auch Pferde im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Islandpferde, schöne Landschaften, schräge Geschichten – Hross í oss – Island’s Oscarkandidat des Jahres 2014 erschien im darauf folgenden Jahr in unseren Kinos. Fünf Geschichten – für sich stehend, miteinander verwoben und schließlich in einer “gemeinsamen Sache” mündend.

Dokumentarfilm Lipizzaner – Könige und Krieger

Der Dokumentarfilm Lipizzaner – Könige und Krieger erzählt in atemberaubenden Bildern die packende Geschiche der Entwicklung einer der ältesten Kulturpferderassen der Welt – von ihren archaischen Ursprüngen in Nordafrika zum Lipizzaner als Repräsentationspferd des europäischen Hochadels. Der Film führt uns zu den Stationen der Entwicklungsgeschichte dieser Pferderasse nach Marokko, Andalusien, Slowenien, ins Steirische Piber, auf den Heldenberg in Niederösterreich und in die Spanische Hofreitschule Wien.

BUCK – ein Film über den Master Horseman

Im Jahr 2011 bei einem Screening im Rahmen der Berlinale erstmalig angeschaut, beeindruckte der Dokumentarfilm über den Horseman Buck Brannaman auf ganzer Linie – und die Faszination hält bis heute an. Der Debutfilm der früheren Modedesignerin Cindy Meehl überzeugte auf der großen Kinoleinwand mit wunderschönen Bildern von Pferden, einer emotionalen Geschichte, hervorragend abgestimmter Musik und…

Jappeloup – ein Springpferd im Kino

Jappeloup de Luze war ein besonderes Pferd, welches seinem Reiter Pierre Durand zu einer olympischen Goldmedaille und vielen weiteren großen Erfolgen verhalf. Jetzt widmet sich ein Kinofilm der Legende auf vier Hufen – angelehnt an die Lebensgeschichte des Franzosen Pierre Durand erzählt der Film das gemeinsame Auf und Ab im Leben eines ambitionierten Reiters und Jappeloup.