Event Rider Masters Series - Season 2019

Event Rider Masters ERM

Zwei neue Veranstaltungsorte für die Event Rider Masters 2019 bestätigt. Im Jahr 2016 angetreten, um den internationalen Vielseitigkeitsreitsport zu revolutionieren, ganz besonders hinsichtlich Spannung, Zuschauer-Engagement und Darstellung in den Medien, hat die in Großbritannien entwickelte Eventing Sportserie Rock N Roll in die Vielseitigkeit gebracht. 

Podest und Champagnerdusche statt Ehrenrunde mit UmTaTa. Reizvolle Veranstaltungsorte, Cross Country Wettbewerb in umgekehrter Reihenfolge als spannendes Schlusslicht nach Dressur und Springen, die Wettbewerbe von 4 auf 2 Tage reduziert, kostenfreie Live-Übertragung im Internet und ein hohes Social Media Engagement mit viel Publikumsinteraktion. Nach dem großen Erfolg im ersten Jahr sind von Saison zu Saison neue Stationen in Kontinental-Europa hinzugekommen.

6 Stationen in 5 Ländern: Deutschland ist mit dem Vielseitigkeitsteil des Pfingstturniers vor dem Biebricher Schloss in Wiesbaden seit 2017 im ERM-Kalender vertreten. Chatsworth in England, Jardy in Frankreich und Arville in Belgien sind auch in der vierten Saison wieder ERM-Stationen. Um zwei brandneue europäische Standorte ergänzt, wird die spannende Reitsport-Serie mit den besten Reitern und den besten Pferden der internationalen Eventingszene ab Mai in diesem Jahr mit neuen Strecken in Frankreich und Irland fortgesetzt.

Eventing re-invented: "The Event Rider Masters is without a doubt the most exciting development in eventing that I’ve ever seen." - Sir Mark Todd, Double Olympic Gold Medallist

Die Event Rider Master sind aus der Mitte des Profi-Eventing-Sports heraus entstanden und von Pferdebesitzern gegründet worden. In Großbritannien ansässige Reiter und andere Sportprofis aus diesem Umfeld haben sich im Hintergrund wie vor der Kamera engagiert. Damit haben sie stark zur Entwicklung dieser super-innovativen Serie beigetragen, um die Präsenz ihres Sports zu erhalten und weiterzuentwickeln; um dem Sport ein neues Gesicht zu geben. Von Beginn an wurde ein modernes Erscheinungsbild und die Affinität zu technischen Innovationen nach außen getragen. So konnten auch ganz neue Zuschauerkreise erschlossen werden. Unterstützung bekam die Serie von jungen und gestandenen IT-Unternehmen wie Equiratings oder SAP. Daten und Statistiken spannend aufbereitet, ansprechend präsentiert - das ist für die ERM-Zuschauer Standard. Interaktive Apps sorgen für Extra-Unterhaltung und Zuschauerbindung.

CrossCountry Kai Rüder Event Rider Masters 2017 Pfingstturnier Wiesbaden
ERM 2017 Pfingstturnier Wiesbaden, Kai Rüder im Gelände des Biebricher Schlossparks 

Die Event Rider Masters sind eine spannende Jagd nach Punkten und Rekordpreisgeldern auf jeder Etappe. Am Ende der Saison wird ein Event Rider Masters Champion gekürt. Vier Tage Wettbewerb reduziert auf zwei Tage, die besten Pferde und Reiter der Welt, alle drei Phasen des Wettbewerbs - Dressur, Springen und Geländeprüfung kostenfrei live weltweit verfolgbar. Auf diversen Kanälen, für jeden erreichbar.

ERM - die drei Buchstaben stehen auch dafür, den Event Rider mit seinem Pferd in den Mittelpunkt zu stellen, einem breiteren Publikum zu präsentieren. Die Spannung steigt mit fortschreitendem Wettbewerb, der Emotionspegel ist hoch, die Kamera und interviewende Reporter sind jederzeit ganz nah dran an den Reitern und Reiterinnen. „Kiss & Cry“ Podium - analog zum Live-Scoring wechseln die Protagonisten auf den Podiumsplätzen, Preisverleihung direkt nach Erreichen des Ziels. Der Spannungsbogen bleibt groß, bis die Sieger, wie bei der Formel 1, endlich die Champagnerdusche starten dürfen.

Dressur Ingrid Klimke und Escada Pfingstturnier Wiesbaden ERM 2017
ERM 2017 Pfingstturnier Wiesbaden, Ingrid Klimke und Escada 

Die Serie beginnt mit der 1. Etappe der internationalen Dodson & Horrell Chatsworth Horse Trials. Alle sechs ERM-Austragungsorte in Belgien, England, Frankreich, Deutschland und Irland bieten spektakuläre Kulissen für jede Etappe und sind dafür bekannt, einige der prestigeträchtigsten Veranstaltungen des Eventing-Sports auszurichten.

Leg 1 - Chatsworth International Horse Trials GBR 11.-12. Mai
Leg 2 - Internationales Wiesbadener Pfingstturnier GER 7.-8. Juni
Leg 3 - Concours Complet D’Arville BEL 22.-23. Juni
Leg 4 - The Jardy Eventing Show FRA 13.-14. Juli
Leg 5 - Millstreet International Horse Trials IRL 24.-25. August
Leg 6 - The Finale: Concours Complet International Lignières en Berry FRA 5.-6. Oktober

Julia Krajewski GER hat auf ihren Scoial Media Kanälen verlauten lassen, zu planen, an den Event Rider Masters in Chatsworth, Wiesbaden und Arville teilzunehmen. 2019 verspricht, mit dem amtierenden ERM-Champion Chris Burton AUS, der seinen Titel verteidigen will, ein heißes Event Rider Masters Jahr zu werden, spannend wie nie zuvor, kündigten die Veranstalter an. Vize-Champion Laura Collett GBR will beim Kampf um das Podium für die 2019er Serie noch eine Schippe drauflegen, und Neuseeland's Tim Price wird sich mit seinem dritten Platz des letzten Jahres nicht zufrieden geben.

Alle Informationen zu den Event Rider Masters und die komplette Liveübertragung:
www.eventridermasters.tv
 

Fotos: (c) Simone Fust www.simonefust.com

Kurzer Rückblick in Leg 2 der Event Rider Masters 2017 in Wiesbaden:

up
319 Schleifen
Gefällt mir!
6. Februar 2019 - 19:04