Männer und Mustangs: Unbranded - Ungezähmt

Ungezähmt - Von Mexico nach Kanada - 16 Mustangs, 4 Freunde, ein Ziel

Kinofilm: UNBRANDED - 16 Pferde, 4 Männer, 1 Ziel. Mit adoptierten Mustangs durchqueren vier junge Texaner die USA von der mexikanischen bis zur kanadischen Grenze. Es geht um Freundschaft und Rivalität, Ziele im Leben, die großartige Natur Nordamerikas und das Schicksal der seit Jahrhunderten dort lebenden Wildpferde.

Auf Filmfestivals vielfach ausgezeichnet und gerade in den amerikanischen Kinos gestartet, wird UNBRANDED im Frühjahr 2016 mit dem Titel 'Ungezähmt - Von Mexiko bis Kanada' in deutschen Kinos zu sehen sein. Als Executive Producer ging auch die Regisseurin und Produzentin von BUCK zu dem Kickstarter-Projekt an Bord. Wie die Doku über den Horseman Buck Brannaman besticht UNBRANDED mit starken Bildern, intensiven zwischenmenschlichen Momenten und macht eindrücklich das starke Band zwischen Mensch und Pferd sichtbar.

Unbranded -  Ben Masters, seine Pferde DINOSAUR und CHIEF
 UNBRANDED - Ungezähmt - Ben Masters

Die Strapazen eines solchen Ritts - über sechs Monate etwa 5000 Kilometer durch Wüsten und Gebirge mit gleißender Sonne, Schneeglätte, Geröll, anhaftenden Kakteen und anderen Plagen lassen die Protagonisten zusammenwachsen und auseinanderdriften. Glücksmomente, Freiheit, Gefahr, tiefe Trauer, Wut und Verzweifelung, Zusammenhalt - über allem der Himmel und die kolossalen Landschaften des amerikanischen Westens.

Ben Masters als treibende Kraft hinter dem Projekt und drei seiner Freunde entschlossen sich, in der Zeit zwischen Schule, Studium und dem Start ins Berufsleben, das Abenteuer zu wagen, zusammengetriebene wilde Mustangs zu adoptieren, diese einzureiten und mit den speziell für ein solches Vorhaben ausgebildeten Pferden durch unberührte Landstriche - nicht privatisiertes Land zu reiten. Wanderritt extrem. Das Ziel hinter dem majestätischen Grand Canyon, Yellowstone und den Glacier National Park: die kanadische Grenze. Ihr Anliegen: die Verbesserung der Situation der wild lebenden Pferde in den Vereinigten Staaten.

UNBRANDED - Ungezähmt - Von Mexico nach Kanada im Kino

Mit dem in vielerlei Hinsicht sehr amerikanischen Dokumentarfilm machen vier Abenteurer über die Grenzen Nordamerikas hinaus auf die prekäre Situation der Wildpferde in den USA aufmerksam ohne zu polarisieren. In Zwischenschnitten kommen verschiedene U.S.-Bürger zu Wort, um über eigene Erfahrungen mit dem Problem zu berichten und ihre jeweils unterschiedlichen Meinungen kundzutun. Das Thema wird in Amerika seit langer Zeit hochemotional diskutiert. Bisherige Lösungen sind für alle Beteiligten kaum zufriedenstellend; erst recht nicht für die Pferde, die im Volksmund als Mustangs bezeichnet werden. Diese faszinierenden Tiere werden teils mit Helikoptern zusammengetrieben, um den Bestand auf den von Viehzüchtern als Weideland genutzen Gebieten zu dezimieren. Für die Farmer, die beispielsweise mit der Rinderhaltung ihren Lebensunterhalt verdienen, stellen wilde Mustangs eine Bedrohung dar, die ihren Tieren Platz und Nahrung wegnehmen. Für Freiheit und Schutz der Wildpferde kämpfende Tierschützer vertreten meist den Standpunkt, dass die seit der Einwanderung der Europäer in den Weiten der USA ansässigen in Herdenverbänden lebenden Tiere das Recht haben, dort frei und ungejagd zu existieren. Zwischen diesen Positionen gibt es eine Vielfalt an Meinungen und Lösungsvorschlägen wie Grautöne zwischen Schwarz und Weiß.

In Round Ups zusammengetriebene in Auffangstationen auf Adoption wartende Pferde sollen durch den großen Ritt der Freunde Ben Masters, Ben Thamer, Jonny Fitzsimons und Thomas Glover in das Bewußtsein der Menschen gesetzt und das Potential der mit Zähigkeit und Ausdauer eines in freier Wildbahn aufgewachsenen Pferdes ausgestatteten Mustangs beworben werden. Obgleich Adoption nicht allein die Lösung des Problems sein kann, darf UNBRANDED aktuell als Aufruf zur Adoption von Mustangpferden und generell zum Erhalt der wundvollen Natur des "Wilden Westens" verstanden werden. 

Mitreißend, spannend, schön - UNBRANDED.

Filminfo:
UNGEZÄHMT von Mexiko nach Kanada
Dokumentarfilm, 106 Minuten, USA
Idee: Ben Masters
Regie: Phillip Baribeau
Kamera: Phillip Baribeau, Korey Kaczmarek
Originalmusik: Noah Sorota
Produktion: Fin and Fur Films, Implement Productions, Cedar Creek Productions

Kinostart USA: 25. September 2015
Kinostart Deutschland: 11. Februar 2016

www.ungezaehmt-derfilm.de

Bildmaterial: (c) UNBRANDED Fin and Fur Films, UNGEZÄHMT - Von Mexiko nach Kanada, NFP Marketing und Distribution

up
281 Schleifen
Gefällt mir!
11. Oktober 2015 - 9:00