Ein großes Fest - EQUITANA 2015 in Essen

EQUITANA 2015 - Cutting Cup

Rückschau: EQUITANA 2015 in Essen - das war ein gigantisches Fest, auf dem die internationale Pferdesport- und Reiterwelt ihr Thema in seiner ganzen Vielfalt zu feiern wusste. Für dieses Jahr ist den Veranstaltern ganz besonders die perfekte Mischung gelungen. Sei es bei der Auswahl der Akteure der Amirando Hop Top Show und den Shownummern, dem Angebot ebenso begeisternder Reitsportveranstaltungen und einer einmaligen Aussteller-Bandbreite.

Im Herzen des Ruhrgebiets wird die Essener Messe und das Gelände um die Grugahalle herum alle zwei Jahre von Pferden und deren Menschen eingenommen. Dann sehen die Besucher des ehemaligen Bundesgartenschaugeländes plötzlich wieder Westernhüte, Reitkappen, große Warmblutpferde, Quarterhorses, selbst Esel werden hier ausgeritten. Groß waren die Augen der Flanierenden, als eine junge Frau im opulenten Brautkleid mit ihrem Pferd über das Gelände geritten kam. Tatsächlich wurde auf der Equitana, deren Motto in diesem Jahr Aus Liebe zum Pferd lautete, auch geheiratet.

Romantik in Halle 6: in der großen Showhalle der Equitana gab sich ein junges Paar vor Strohballen kniend das Ja-Wort. Dort wo kurze Zeit vorher noch die Buschreiter mit ihren schnellen Pferden über die Buschhindernisse geflogen waren. Der USG Indoor Cup wurde von Ingrid Klimke und Parmenides gewonnen, sensationell gefolgt von "Teen-Reiter" und "Mega-Talent" Calvin Böckmann. Mit seiner hochbeinigen grazilen Ponystute Camissa Nera hatte der 14-jährige kurz zuvor zusammen mit Leonie Leuwer und ihrem Pferd an Ingrid Klimke's Cavaletti-Training teilgenommen. Gemeinsam demonstrierten sie unter Anleitung der Reitmeisterin, wie vielseitig jeder mit Cavalettis trainieren und die Muskulatur des Pferdes stärken kann. Leonie Leuwer belegte mit ihrem Wallach Nightfire in der Indoor Vielseitigkeit den 4. Platz hinter Jens Hofrogge und Dorado. Einen schönen flüssigen und vergleichsweise ruhigen fehlerfreien Ritt schaffte Andreas Ostholt mit seinem neuen Pferd Bernicé Black Beauty - eine siebenjährige Trakehner-Stute von Herzglanz. Das junge Nachwuchspferd absolvierte den Parcours zusammen mit dem Teilnehmer der Weltmeisterschaft 2014 recht gelassen unter den Eindrücken der "heißen" Hallen-Atmosphäre und beendete die Prüfung auf dem 7. Platz.

Andreas Ostholt mit Nachwuchspferd im EQUITANA Indoor Cup

Die unterschiedlichsten Pferderassen, Hunde, Esel, Gänse und eine Rinderherde - noch mehr Show und Sport im Video: Die Amirando Hop Top Show beigeisterte ihre Zuschauer mit glanzvollen Darbietungen in sportlicher wie gestalterischer Hinsicht. Inhalte der Shownummern, Brillianz der zwei- und vierbeinigen Akteure, Bühnenbild, Kostüm und perfekt gesetztes Licht verzauberten das Publikum. Sogar ein Esel wurde in der Amirando Hop Top Show im spanischen Schritt unterm Sattel vorgestellt. Die Pferdeshow bot ein abwechselungsreiches Bild aus Poesie und Action - eine Reise zu Pferd.

Große Faszination übte einmal mehr Lorenzo mit seinen weißen und dunkelbraunen Pferden aus. Auf Pferderücken stehend ritt er die Herde über Hindernisse. Außerdem dabei: Feuerakrobatik, Freiheitsdressur mit Hund und Pferd, Gänse, Esel verschiedener Rassen und leuchtende Voltigieraction im Streetstyle-Look. Groß eingestiegen ist die Show gleich zu Beginn mit den kunstvollen luftgefüllten Pferden der Compagnie des Quidams, unmittelbar gefolgt vom Auftritt der Französin Alizée Froment mit ihrem Dressurpferd. Sie ritt wie eine Prinzessin gekleidet, Grand-Prix Dressur gebisslos in großer Leichtigkeit. Erstmalig wurde in 2015 Western at Night, bestehend aus zwei sportlichen Cups vorgestellt - dem Böckmann Reining Cup und dem Idexx Cutting Cup. Beim Cutting haben Pferd und Reiter ein Rind erfolgreich aus der Herde zu separieren. Die Pferde verhalten sich währenddessen ähnlich wie Schäferhunde. Reiter haben die Aufgabe, die Pferde bei dieser Arbeit möglichst wenig zu stören. Mit federleichten Reiterhilfen lassen sie ihren vierbeinigen Kollegen den sogenannten Cowsense zum Einsatz bringen. Dieser Typ Westernpferd beeindruckt durch seine Fähigkeit der erhöhten Aufmerksamkeit bei gleichzeitiger Gemütsruhe.

Die Gürtelschnallen größer, die Musik rockig. Westernreiter sind farbenreich und teilweise glitzernd gekleidet. Das Publikum schien ausgelassen und lauter als bei anderen Reitsportveranstaltungen - immer wieder ertönte schon beim Reining Cup so etwas wie Yeah und laute Pfiffe zwischendurch zum Anfeuern, zur Bestätigung für den Reiter oder die Reiterin. Ein fantastischer Abend - gewonnen wurde der Reining Cup von dem in Bayern lebenden Österreicher Rudi Kronsteiner mit Whizoom, gefolgt vom 16-fachen Europameister Grischa Ludwig mit Custom Del Cielo, auf Platz 3 die Reiterin Nina Lill aus Rheinland-Pfalz mit ihrem Pferd Seargent Chexx. Im Cutting Cup gewann der Italiener Gianluca Munarini vor Malte Döring, Lars Christiansen und Santino Hagenbeck; Platz 5 teilten sich die Reiterin, Ausbilderin und Richterin Ute Holm aus Württemberg und der "Natural Horsemanship Papst" Pat Parelli aus den USA, dessen Clinic am folgenden Tag ebenso gut besucht war wie Western at Night.

Der Working Equitation Cup welcher mit gleichwohl faszinierenden sportlichen Leistungen begeistern konnte, hatte zwei Sieger. Mit selber Zeit und Anzahl an Punkten kamen Mitja Hinzpeter und Gernot Weber ins Ziel des Geschicklichkeit und Schnelligkeit abprüfenden Parcours des Working Equitation Cups. Working Equitation ist eine noch recht junge Sportart, deren Erfolgstour mit ihrer Vorstellung auf der Equitana vor einigen Jahren erst so richtig begann. Die Worker, wie sie sich auch selbst gern nennen, bedankten sich empathisch bei den Messemacherinnen dafür, dass ihnen diese immense Plattform zur Verbreitung ihres Sports geboten wurde. Working Equitation ist eine Reitsportart angelehnt an aus verschiedenen Ländern stammende, zumeist als Viehtrieb angewendete Arbeitsreitweisen. Pferde aller Rassen können hierbei erfolgreich sein. So sahen wir bei diesem Cup große iberische Pferde genauso wie einen Pinto und ein schnelles, sehr wendiges kleines Camarguepferd, geritten von Jean Pierre Godest.

Die Equitana zu besuchen, ist immer auch ein Erlebnis der Extraklasse, wenn es um Reitweisen und Pferderassen geht. In unterhaltender und inspirierender Weise wurden die verschiedensten Pferde präsentiert - die IG Welsh zeigte ihre Rassevielfalt, spanische Pferde der Pura Raza Espagnola wurden gezeigt sowie seltene italienische Murghese-Pferde, um nur wenige der bei der Equitana zahlreich anwesenden Pferderassen zu nennen. Vom Minipony bis zum großen französischen Kaltblut war dort beinahe alles zu bewundern, was vier Hufe hat.

Iberische PFerde auf der EQUITANA
Reiter der portugiesischen Working Equitation Mannschaft

Portugiesische Lusitanos wurden von der immer wieder so erfolgreichen Working Equitation Mannschaft Portugals in derart feiner Art und Weise vorgestellt - ganz große Reitkunst.

Lehrreiche Vorträge und Demo-Reitstunden in Top-Besetzung waren in den Essener Messehallen zu sehen. Neu dabei die Doppelweltmeisterin der Vielseitigkeitsreiter Sandra Auffarth aus Ganderkesee bei Bremen, außerdem die medaillendekorierte Dressurreiterin Helen Langehanenberg, die Bundestrainer Springen und Dressur - Otto Becker und Monica Theodorescu, die beliebte Dressurreiterin Uta Gräf und ihr Partner, der Working Equitation Profi Stefan Schneider. Ingrid Klimke - Reitmeisterin, Ausbilderin von Dressur- und Vielseitigkeitspferden, Weltmeisterin, mehrfache Europameisterin und Olympiasiegerin mit dem deutschen Vielseitigkeitsteam ist seit vielen Jahren regelmäßig als Referentin und Akteurin am Start. Seit 40 Equitanas dabei: Linda Tellington-Jones. Schon Jahrzehnte trägt sie mit ihrer charmanten Art vor, wie man mit der Tellington TTouch Methode für mehr Wohlbefinden beim Pferd sorgen kann und zeigt reitenderweise, wie man Pferde in für sie beängstigenden Situationen stärken kann. Nach so langer Zeit scheint sie nicht müde, selbst etwas dazuzulernen und hört zwischenzeitlich einmal konzentriert bei Vorträgen der Kollegen zu. Auch das ist EQUITANA - Zuhören, Lernen, sich mit Kollegen austauschen, neue Ideen kennenlernen, interessante Kontakte und Entdeckungen machen. Ein Programm mit Vorträgen zu Pferdepflege, Pferdegesundheit, Reiterfitness, fortschrittlicher Pferdehaltung und Bewirtschaftung eines Pferdebetriebes, Ausbildung von Pferd und Reiter bot weit mehr, als in zwei bis drei Tagen zu schaffen ist.

Linda Tellington Jones als Zuschauerin - EQUITANA 2015

Rund 208.000 Besucher bevölkerten die Essener Messehallen während der jüngsten Equitana vom 14. bis 22. März 2015. In 17 Messehallen stellten 850 Aussteller aus 30 Nationen ihre Produkte dem interessierten Messepublikum vor. Diese und mehr als 40.000 Fachbesucher nutzten die Weltmesse des Pferdesports, um gute Geschäfte zu machen. Mit dem Innovationspreis wurde bei der 23. Auflage der Equitana zum 5. Mal besonders innovativen Produkten eine Bühne geboten, hierunter der Gewinner der Kategorie „Reit- und Arbeitsbekleidung, Sicherheitsprodukte“ USG-SOS. Das ist ein Notfallmanagementsystem für Reiter, das Ersthelfern, Rettungssanitätern und Ambulanzärzten das Abrufen persönlicher Notfalldaten mittels eines Sicherheitsarmbands oder Anhängers an Weste, Zaumzeug oder Ähnlichem erlaubt. Dazu muss der Reiter vorher seine Daten registriert haben. Welche Daten er eingibt, bleibt dem Reiter allein überlassen. Diese können im Bedarfsfall mit einem individuellen ID-Code im Internet abgerufen werden.

Jeder Messebesucher kann alle zwei Jahre wieder eigene Entdeckungen machen. Das können schöne und nützliche Dinge sein wie feine Cashmere-Decken, klassische Reitsportbekleidung, argentinische Polo-Gürtel, oder Landmaschinen, Reithallen- und Stallungstechnik, Führanlagen vom bekannten Rund bis zum mit Wasser gefüllten Oval wie von der Firma Kraft vorgestellt.

In den Ausmessungen deutlich kleiner, doch auch mit viel Kraft gefüllt, sind die nett gestalteten Dosen von Zwergnase. Bio-Kräuter, zusätzlich zum EU-Biosiegel mit dem noch strengeren Regeln unterliegenden Biolandsiegel versehen, zum Beispiel als "Vitalitätshelfer", "Stress-Dompteur", "Senioren-Erfrischer" oder als "Wurm-Vertreiber" einsetzbar. Mit diesen und weiteren Kräutermischungen ist die Pferdegesundheit auf reinpflanzlicher Basis ohne künstliche Zusatzstoffe leicht zu unterstützen. Die Gabe der Kräuter ist einfach und erfolgt in der Regel einen bestimmten Zeitraum lang als Kur. Wer vieldiskutierte neue Wege in der "Wurmbehandlung" gehen oder sich über Aspekte und Möglichkeiten mit den Zwergnase-Mischungen informieren möchte, auf der Homepage von Zwergnase gibt es Informationen dazu. Schön anzusehen sind die farbenkräftigen Mischungen übrigens auch. Und das ist ganz sicher nicht mit künstlicher Lebensmittelfarbe erzeugt. Kräftiges Gelb ist beispielsweise auf das Heilgewürz Kurkuma zurückzuführen.

EQUITANA 2015 - Produkte

Äußerst farbenfroh muss es aktuell und in Zukunft auf den Reiterhöfen zugehen, wenn man dem Angebot der diesjährigen Weltmesse des Pferdesports Glauben schenken darf, denn die Trendfarben Petrol, kräftiges Grün und Rottöne - mal mehr zu Orange, mal mehr in Richtung Magenta tendierend, finden sich nicht nur in Sattelunterlagen, Reitbekleidung und Bandagen wieder. Selbst Halterungen für Zaunlitzen, Griffe und Äppleboys dominierten in diesen Farben bei der Equitana. Es muss ja auch nicht immer Schwarz oder dunkel gehalten sein. Obgleich ein bisschen Klassik auch ganz schön sein kann - zu finden ganz sicher bei Strictly Glorious - Sättel, Reitbekleidung und Zubehör für das Reiten im Damensattel.

EQUITANA - Produktevielfalt

Bewegend, inspirierend, begeisternd, lehrreich war sie - die 23. Weltmesse des Pferdesports mitten im Ruhrgebiet als Magnet für alle, die Pferde lieben, Fachpublikum, Sportler, Showleute. Alle Reitweisen in der Begeisterung für das Pferd vereint. Was von den Messe-Machern so hervorragend gestaltet, die ganze Bandbreite sich mit Pferden zu beschäftigen darstellend, umgesetzt und von einigen Akteuren formuliert wurde, könnte die Community - die Basis noch ein Quentchen stärker verinnerlichen, indem sie die Barrieren noch einmal mehr über Bord wirft und noch mehr Toleranz und Offenheit gegenüber anderen Reitweisen und Pferderassen übt.

Otto Becker: "Hier steht nicht nur die Spitze im Mittelpunkt, sondern die ganze Bandbreite des Pferdesports. Das ist eine immens wichtige Sache! Insofern finde ich es gut, dass es so etwas wie die EQUITANA gibt." oder Christian Ahlmann: "EQUITANA bedeutet für mich alle Facetten unseres geliebten Pferdesports und tausende Menschen, die sich dafür begeistern." oder Sandra Auffarth: "Die EQUITANA ist die Gesamtheit des Pferdesports. Das macht das Ganze interessant für jedes Publikum, alles trifft zusammen." weiter Hinrich Romeike: "Die EQUITANA? Ein Schaufenster der Pferdewelt. Ich bin sehr offen für andere Rassen, besonders für die Iberer." oder Linda Parelli: "Die EQUITANA ist die beste Veranstaltung der Welt für Pferdeliebhaber aller Disziplinen. Wir sind stolz, hier dabei zu sein!“

Was uns eint, ist die Liebe zum Pferd - unsere Begeisterung für diese Tiere.

Verlassen wir die eine EQUITANA freuen wir uns schon auf die Nächste - vom 18. bis 26. März 2017 auf dem Messegelände in Essen. Wir sind gespannt, wen und welche Shows wir dort wiedersehen werden, was es Neues geben wird. Nicht ganz einfach diesen Jahrgang zu toppen, die EQUITANA 2015 war eine runde Sache - eine Riesenshow.

Diese Pferdemesse ist so gigantisch, dass es nie möglich ist, bei einem Besuch alles zu sehen. Also für 2017 neue eigene Schwerpunkte setzen und das, was bei diesem Mal nicht zu schaffen war, beim nächsten Besuch ansteuern... langweilig kann es niemals werden.

Pat Parelli: "Ich erzähle jedem, dass das hier die größte Pferdeshow der Welt ist."

Dito.

www.equitana.de
Amirando Hop Top Show 

Noch mehr Eindrücke von der EQUITANA 2015 in Bildern...

Fotos und Video: by PferdKultur

up
521 Schleifen
Gefällt mir!
29. März 2015 - 19:23