Das Deutsche Pferdemuseum Verden zeigt Yann Arthus-Bertrand

Islandstute - Foto (c) Yann Arthus-Bertrand - Pferdemuseum Verden

Der besondere Blick - PFERDE von Yann Arthus-Bertrand. Die außergewöhnliche Fotoausstellung mit eindrucksvollen Bildern von Pferden ist ab dem 25. April bis zum 2. November 2014 im Deutschen Pferdemuseum in Verden zu sehen. Der vielfach ausgezeichnete französische Fotograf, Dokumentarfilmer und Umweltschützer Yann Arthus-Bertrand inszeniert in der ausgestellten Fotoserie die Beziehung zwischen Mensch und Pferd - Pferd und Mensch.

Mit Yann Arthus-Bertrand gehen wir auf eine fotografisch-künstlerische Weltreise unter dem Motto des Pferdes. Wir treffen auf unterschiedliche Reitweisen und Pferderassen. Beginnend im hohen Norden, zeigt das Titelbild unseres Artikels die töltende Islandstute Gylling, geritten von Tota und ihrem Sohn - (c) Yann Arthus-Bertrand - die Exponate der Ausstellung zeigen iberische Reiter und Pferde, das arabische Pferd mit seinem Menschen und den lokal typischen Falken. Ebenso spektakulär wie filigran, wirkt die Aufnahme des international erfolgreichen brasilianischen Springreiters Rodrigo Pessoa mit seinem Selle Francais Hengst über ein Hindernis springend. Formal gemeinsam ist den fotografischen Werken von Arthus-Bertrand der Hintergund. Alle Pferd-Reiter-Paare werden vor einer Leinwand in Erdtönen aufgenommen, was ihre Unterschiede, aber auch ihre Gemeinsamkeiten darstellt - Eleganz und Athletik; die stille Schönheit - egal ob schnelles Rennpferd, großrahmiges Sportpferd oder Pony.

Der Franzose Yann Arthus-Bertrand ist nicht nur als Fotograf bekannt, ebenso als Umweltschützer und Reporter. Er wirkte federführend mit, bei dem von der UNESCO geförderten Projekt zur fotografischen und filmischen Dokumentation unserer Erde, um auf Schönheit und vielfach bedenklichen Zustand derselben aufmerksam zu machen. Der Kinofilm Die Erde von oben machte ihn weltweit bekannt. Als Umwelt-Journalist war Yann Arthus-Bertrand für renommierte Magazine wie Life, GEO und National Geographic tätig.

Engl.Vollblüter - Foto (c) Yann Arthus-Bertrand
Die englischen Vollblüter Morning und High Living in Irland- Foto (c) Yann Arthus-Bertrand

Araber - Foto (c) Yann Arthus-Bertrand
Araber und Falken - Ein Falkner aus Qatar - Foto (c) Yann Arthus-Bertrand

Selle Francais Hengst - Foto (c) Yann Arthus-Bertrand
Selle Francais Hengst unter Rodrigo Pessoa - Foto (c) Yann Arthus-Bertrand

Jahrzehntelang fotografierte Yann Arthus-Bertrand Tiere auf seinen Reisen und auf Rasseschauen - für seine Hommage an das Pferd wählte er einen speziellen Blickwinkel, um auf besondere Weise die Beziehung zwischen Mensch und Pferd, dessen kulturelle Vielfalt und Bedeutung in der Geschichte der Völker der Kontinente zu illustrieren. Naheliegend, diese Ausstellung im Deutschen Pferdemuseum in Verden zu zeigen, einem Ort, welcher die Kulturgeschichte und Entwicklung des Pferdes vom wildlebenden Steppentier zum Nutz- und Reitpferd, bishin zum Sport- und Freizeitpferd lebendig dokumentiert. 'Der besondere Blick - PFERDE von Yann Athus Betrand' wird am 24. April feierlich eröffnet und ab dem 25. April 2014 wird die Fotoausstellung der Öffentlichkeit zugänglich sein. 

So vielfältig, wie die Kulturgeschichte des Pferdes, ist auch die im Deutschen Pferdemuseum gezeigte spannende und berührende Bildserie von Yann Arthus-Bertrand. Ein besonderer Favorit ist hier nicht abgebildet, wir wollen nicht alles verraten, nur so viel sei gesagt - ein "Langohr" hat sich mit hineingeschlichen. Bis November besteht die Möglichkeit im niedersächsischen Verden diese einzigartige Ausstellung zu besuchen.

Alle wichtigen Informationen zur Sonderausstellung und zum Deutschen Pferdemuseum:

www.dpm-verden.de

Das Schaffen von Yann Arthus-Bertrand online: www.yannarthusbertrand.org
Yann Arthus-Bertrand bei Wikipedia

Die in diesem Beitrag gezeigten Bildwerke wurden PferdKultur zur einmaligen hiesigen Abbildung zur Verfügung gestellt; sie unterliegen dem gültigen Urheberrecht.
Alle in diesem Artikel abgebildeten Fotografien: (c) Yann Arthus-Bertrand

up
594 Schleifen
Gefällt mir!
19. April 2014 - 10:10